CTW 2006

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in der Woche nach Pfingsten, d.h. vom 5. bis 9. Juni 2006, wird in der Pfalzakademie Lambrecht die Tagung CTW 2006 (Cologne-Twente Workshop on Graphs and Combinatorial Optimization) stattfinden.

Eventuell ist Ihnen die Serie CTW bereits aus der Vergangenheit bekannt. Es ist eine gemeinsame Aktivitaet der Unis Koeln und Twente/Enschede, zu der spaeter das Politecnico Milano und die Uni Duisburg-Essen hinzugekommen sind.

In diesem Jahr wird die Tagung durch meine Arbeitsgruppe organisiert.

Als eine Art "back-to-back"-Veranstaltung planen wir im Rahmen von CTW 2006 spezielle Sitzungen, auf denen Resultate aus unserem Schwerpunktprogramm vorgestellt werden sollen. Aus meinen bisherigen Erfahrungen mit CTW-Tagungen habe ich den Eindruck, dass diese Tagungen insbesondere fuer juengere Mitarbeiter(innen) geeignet sind, "relativ unbefangen" Erfahrungen im Vortragen zu sammeln.

Ich wuerde mich daher sehr freuen, wenn moeglichst viele Arbeitsgruppen aus unserem SPP bei CTW 2006 praesent sein koennten. Besonders relevant erscheint mir die Tagung fuer solche Gruppen, die (im weitesten Sinne) Resultate zur Graphentheorie und/oder Kombinatorischen Optimierung anbieten koennen. Auf diese Weise kann es uns auch gelingen, zur Verbreitung von Ergebnissen des SPP in gebietlich verwandten Communities beizutragen.

Zu den Modalitaeten der Teilnahme

SPP-Teilnehmer werden von der Tagungsgebuehr (80,- EUR) befreit und koennen die Reise- und Aufenthaltskosten ueber zentrale Mittel des SPP abrechnen (wie das genau erfolgt, wird noch geklaert -- prinzipiell sind die Mittel vorhanden). Bitte nutzen Sie die Anmeldetools der CTW 2006.

Abstract-Deadline ist der 15. Februar 2006. Da ich vom 18. Februar bis Mitte Maerz dienstlich unterwegs sein werde, waere es sehr schoen, wenn ich Vortragsannahmen noch vor meiner Abreise aussenden koennte. Deswegen bitte ich besonders um Einhaltung der Deadline 15.02.06.

Die Pfalzakademie bietet sehr guenstige Paketpreise fuer Verpflegung und Unterkunft (Varianten siehe Website). Die Kehrseite ist, dass ich bis Mitte April der Pfalzakademie definitive vertragliche Zusagen machen muss. Deswegen (siehe Website) sind die Aufenthaltskosten von allen Teilnehmern (auch denen aus dem SPP) bis Anfang April im voraus zu entrichten. (Eine entsprechende Bankverbindung der Uni Duisburg-Essen wird demnaechst auf die Website gestellt werden.)

Herzliche Gruesse

Rüdiger Schultz